Mexiko und die Straßenkunst

Kunst und Kreativität sind hier in Mexiko allgegenwärtig. Der Kunstreichtum – von Wandgemälden bis hin zu zahlreichen Galerien – ist aus meiner Sicht ein Highlight dieses Landes.

Eine Kunstform, die in Mexiko den größten öffentlichen Einfluss hat – und die man wahrscheinlich am ehesten sieht – ist die Straßenkunst.

Die Kunst ist zwar nicht das Brot aber der Wein des Lebens.

Jean Paul (* 21. März 1763 ; † 14. November 1825)

Leer este artículo en español

Kunstwerke am Straßenrand

Die Straßenkunst ist dank ihrer direkten, öffentlichen Wirkung in Mexiko ein mächtiges Medium, um sich auszudrücken und ein breites Publikum zu erreichen.
Mexiko City, Oaxaca und Guadalajara sind im Hinblick auf hochkarätige Straßenkunst führend. Häufig geht die Straßenkunst mit einer starken Botschaft des politischen Protests einher.

Die Muralisten

In den 1920er Jahren (kurz nach der mexikanischen Revolution) ließ der Bildungsminister José Vasconcelos junge Künstler eine Reihe öffentlicher Wandgemälde zeichnen, um die mexikanische Geschichte und Kultur zu verbreiten. Auch sollten diese Gemälde das Bedürfnis nach einem sozialen und technischen Umschwung wecken. Die drei großartigen Muralisten hießen Diego Rivera (1886 – 1957), José Clemento Orozco (1883-1949) und David Alfaro Siqueiros (1896-1947).

Die neuen Muralisten

Die modernen Straßenkünstler folgen den Muralisten des 20 Jh., mit dem Unterschied, eher unabhängig und rebellisch zu sein und nicht im Dienst von Regierungen zu stehen.

Einige nutzen ihre Kunst auch für soziale Projekten. Beispielsweise verwandelte die in Mexiko City beheimatete Germen Crew (www.facebook.com/muralismogermen) 2015 das gesamte Viertel Las Palmitas der Stadt Pachuca in ein gigantisches Bild in Regenbogenfarben. Diese bemerkenswerte Arbeit wurde von der Stadtverwaltung gesponsert und hat (allem Anschein nach) das früher gefährliche Viertel wieder mit Stolz und Würde erfüllt.

Zahlreiche Fotos von Straßenkunst aus dem ganzen Land sind auf der Mexiko-Seite von Fatcap (www.fatcap.com/country/mexico.html) zu sehen.

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel gefallen. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlassen würdest.

Wandgemälde // Mural
Wandgemälde // Mural
Wandgemälde // Mural
Wandgemälde // Mural

//

México y el arte callejero

El arte y la creatividad son omnipresentes aquí en México. La riqueza del arte – desde murales hasta numerosas galerías – es, en mi opinión, un punto culminante de este país. Una forma de arte que tiene la mayor influencia pública en México, y que probablemente se vea mejor, es el arte callejero.

El arte no es el pan sino el vino de la vida.

Jean Paul (*21 de marzo de 1763, † 14 de noviembre de 1825)

Obras de arte en la carretera

El arte callejero, gracias a su impacto público directo en México, es un medio poderoso para expresarse y llegar a una amplia audiencia.
Ciudad de México, Oaxaca y Guadalajara son líderes en arte callejero. A menudo, el arte callejero va acompañado de un fuerte mensaje de protesta política.

Los muralistas

En la década de 1920 (poco después de la Revolución Mexicana), el Ministro de Educación José Vasconcelos hizo que jóvenes artistas dibujaran una serie de murales públicos para difundir la historia y la cultura mexicana. Además, estas pinturas deberían suscitar la necesidad de un cambio social y técnico. Los tres grandes muralistas fueron Diego Rivera (1886-1957), José Clemento Orozco (1883-1949) y David Alfaro Siqueiros (1896-1947).

Los nuevos muralistas

Los artistas callejeros modernos siguen a los muralistas del siglo XX, con la diferencia de ser más independientes y rebeldes y de no servir a los gobiernos.

Algunos también usan su arte para proyectos sociales. Por ejemplo, en 2015, Germen Crew (www.facebook.com/muralismogermen), con sede en la Ciudad de México, transformó todo el distrito de „Las Palmitas“ de la ciudad de Pachuca en una imagen gigante de color arco iris. Este extraordinario trabajo fue patrocinado por el consejo de la ciudad y (una y otra vez) ha llenado el distrito que alguna vez fue peligroso con orgullo y dignidad.

Se pueden ver numerosas fotos de arte callejero de todo el país en la página de Fatcap en México (www.fatcap.com/country/mexico.html).

Espero que hayas disfrutado este artículo. Me alegraría que me dejaras un comentario.

Diesen Artikel auf Deutsch lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.