4 Dinge, die du über den mexikanischen Volkssport „Lucha Libre“ wissen solltest

„Lucha Libre“ bedeutet übersetzt soviel wie „Freistilkampf“. In Deutschland ist der beliebte mexikanische Volkssport auch als Wrestling bekannt. Die bekannteste Spielstätte ist die Arena „La catedral de la lucha libre“ in Mexiko-Stadt. Bei „Lucha Libre“ geht es viel um Show – ein Sportspektakel der ganz anderen Art, das auf jeden Fall zu den Events auf einer Mexikoreise gehören sollte.

Leer este artículo en español

Lucha Libre_Mexiko

„Lucha Libre“ – Wrestling à la mexicana

Die „Lucha Libre“-Shows in Mexiko sind spektakulär und professionell aufgezogen. Das Besondere an den sogenannten „Luchadoren“ sind ihre Masken und Kostüme, die alle Figuren aus Heldensagen, Mythen oder Märchen darstellen oder direkt auf Heilige und Comic-Helden verweisen. Einer der bekanntesten Luchadoren Mexikos war „El Santo – der Heilige“, welcher seine wahre Identität bis ins hohe Alter geheim hielt und seine Maske auch nach seiner Karriere trug. Nach seinem Tod wurde er sogar mit seiner Maske begraben.

Das Wichtigste beim „Lucha Libre“ ist die Reaktion des Publikums. Nur wer durch seine Fans angefeuert und von den gegnerischen Fans angeschrien und ausgebuht wird, ist ein wahrer Held.

Lucha libre_Masken

„Lucha Libre“ – die Regeln

„Lucha Libre“ gleicht im Prinzip dem olympischen Ringen; gepaart mit den typisch spektakulären Moves und brutal wirkenden Show-Einlagen. Oftmals kommen sogar Gegenstände wie Stühle oder Gläser zum Einsatz. Auch wenn es sich bei alledem um ein Schauspiel handelt, kann gelegentlich sogar Blut fließen.

Lucha libre_Show

„Lucha Libre“ – ein Kampf „Gut“ gegen „Böse“

Jeder Luchador hat eine Rolle, mit der er sich voll und ganz identifiziert. Es gibt die „Guten“ und die „Bösen“; leicht erkennbar durch die Farbgebung ihrer Kostüme. Meist gewinnt das „Gute“ die Schaukämpfe – während die dunkelgekleideten bösen Buben als Verlierer den Ring verlassen. Möchte ein Luchador den anderen wirklich erniedrigen, so wird dieser versuchen, den Anderen zu demaskieren.

Lucha libre_Malo

„Lucha Libre“ – die größte Demütigung für den Verlierer

Möchte ein Luchador den anderen wirklich erniedrigen, so wird dieser versuchen, den Anderen zu demaskieren. Im „Lucha Libre“ gibt es keine größere Demütigung als die Demaskierung!

Für viele Luchadoren bedeutet eine Demaskierung meist auch das Karriereende.

Lucha libre_Demaskierung

Ich hoffe, dir hat dieser kleine Ausflug in die Welt des „Lucha Libre“ gefallen. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlassen würdest.

 

//

4 cosas que debes saber sobre el deporte popular mexicano „Lucha Libre“

En Alemania, el deporte popular mexicano también se conoce como la „Wrestling“. El lugar más famoso es la arena „La catedral de lucha libre“ en la Ciudad de México. „Lucha Libre“ tiene que ver con el espectáculo, un espectáculo deportivo muy diferente, que definitivamente debería ser uno de los eventos en un viaje a México.

„Lucha Libre“ – Wrestling a la mexicana

Los espectáculos de „Lucha Libre“ en México son espectaculares y criados profesionalmente. La característica especial de los llamados „Luchadores“ son sus máscaras y disfraces, que representan a todos los personajes de sagas heroicas, mitos o cuentos de hadas o se refieren directamente a santos y héroes cómicos. Uno de los luchadores más famosos de México fue „El Santo“, que mantuvo su verdadera identidad hasta la vejez y usó su máscara incluso después de su carrera. Después de su muerte, fue enterrado con su máscara.
Lo más importante de la „Lucha Libre“ es la reacción de la audiencia. Solo aquellos que son aclamados por sus fanáticos y gritados y abucheados por los fanáticos opuestos son héroes verdaderos.

Lucha libre_Masken

„Lucha Libre“ – las reglas

„Lucha Libre“ es similar en principio a la lucha olímpica; emparejado con los movimientos típicamente espectaculares y actuaciones de espectáculo de actuación brutal. A menudo, incluso se utilizan artículos como sillas o gafas. Aunque es un espectáculo, a veces hay sangre.

Lucha libre_Show

„Lucha Libre“ – una lucha „el bueno“ contra „el malo“

Cada luchador tiene un papel con el que se identifica plenamente. Están los „chicos buenos“ y los „chicos malos“; Fácilmente reconocible por el color de sus trajes. Por lo general, los „buenos“ ganan las peleas del show, mientras que los chicos malvados vestidos de oscuro salen del ring como perdedores.

Lucha libre_Malo

„Lucha Libre“ – la mayor humillación para el perdedor

Si un luchador realmente quiere humillar al otro, intentará desenmascarar al otro.
¡En la „Lucha Libre“ no hay mayor humillación que el desenmascaramiento!
Para muchos luchadores, una finalización puede significar el fin de la carrera.

Lucha libre_Demaskierung

Espero que hayas disfrutado esta pequeña excursión a la „Lucha Libre“. Me alegraría que me dejaras un comentario.

Diesen Artikel auf deutsch lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.